Selbstgemacht! Hollerkrapfen - Uppermedia
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts

Selbstgemacht! Hollerkrapfen

Holunder ist eine Pflanze mit Geschichte. Bereits Römer und Griechen schätzten die Wirkung und den Geschmack des Holunders: er schmeckt nämlich nicht nur gut, sondern ist auch sehr gesund.

 

Die Inhaltsstoffe der Pflanze wirken blutreinigend und harn- und schweißtreibend und helfen besonders bei Erkältungen. Die Pflanze trägt dazu bei, dass sich der Körper rasch wieder erholt.

 

In Oberösterreich hat dieses Gericht schon eine sehr lange Tradition. Mühlviertler Bäuerinnen mochten früher das Rezept deshalb so gern, weil es aus Zutaten besteht, die sie sicher zuhause hatten. So konnte man sich schnell und einfach etwas leckeres zaubern.

 

Vom Mai bis in den Juli kannst du den Holler ernten. Also raus an die frische Luft und dann ran an den Herd für köstliche Hollerkrapfen!

 

Quellen: https://stmv1.orf.at/magazin/immergutdrauf/kulinarium/stories/13044/ – Stand 14.6.21 https://www.bonafamilie.at/nachspeisen/rezept/gebackene-hollerblueten-hollerkrapfen.html – Stand 14.6.21 https://kids.billa.at/rezept/hollunderkrapfen-mit-zimt-und-zucker-BI-26091 – Stand 14.6.21
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Registrier dich

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.