Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Search in posts
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Search in posts
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Search in posts

Rasende Reporterin – So wohnt Oberösterreich!

Mietwohnung, Wohngemeinschaft, Eigentum oder Haus – alles Arten, wie Oberösterreich wohnt. Doch was präferiert die Jugend und wo fühlen sie sich am wohlsten? Host Melanie hat auf der Straße nachgefragt, wie die Jugend in Oberösterreich derzeit wohnt, was die Vorteile ihrer Wahl sind und wo sie sich in ein paar Jahren sehen.

 

LINZ/OÖ. Die meisten der Jugendlichen wohnen in einer Wohnung, teils mit ihren Beziehungspartnern oder Freunden. Alleine ist eher seltener der Fall, da die Wohnkosten dadurch teurer werden und man finanzielle Anschaffungen nicht teilen kann. Junge Personen die noch zur Schule gehen, wohnen meistens zu Hause bei den Eltern oder Elternteilen, denn gerade hier ist ein eigener Verdienst noch eher selten und es ist somit die kostengünstigste und einfachste Variante

 

Wann zieht Oberösterreich aus?

Ausziehen tun und wollen fast alle jungen Personen. Vor allem mit der Begründung, mehr Freiraum und Privatsphäre zu haben. Man kann also den Alltag so gestalten, wie man möchte, ohne sich nach den Eltern richten oder sich rechtfertigen zu müssen.

 

Vor- und Nachteile von Wohnsituationen

Gerade in der Wohnform WG werden die finanziellen Aspekte als große Pluspunkte gesehen. Denn anstatt die Kosten für die Miete, Heizung, Wasser etc. alleine begleichen zu müssen, werden sie hier aufgeteilt und pro Einzelperson weniger. Auch Essen, Waschmittel, Putzzeug und vieles mehr kann man gemeinsam benutzten, wodurch die Kosten gesenkt werden. Nachteil ist, dass man in einem Co-Verhältnis steht, also sich auch bis zu einem gewissen Grad an die anderen anpassen und sich an WG Regeln halt muss, um ein harmonisches Zusammenleben garantieren zu können. Alleine zu wohnen löst diese Probleme in Luft auf, jedoch bleiben auch alle Kosten bei einer Person.

 

Wie sieht die Zukunft aus?

Der Großteil der Befragten wünsch sich in 15 Jahren in einem Haus, teils auch am Land zu sein. Hier ist der Aspekt von Familie und Kindern öfters genannt worden, wo ihnen mehr Platz und die Natur lieber ist. Was aber alle Befragten verbindet ist, dass sie zu diesem Zeitpunkt auf eigenen Beinen stehen und nicht mehr finanziell von zu Hause abhängig sein wollen .

Facebook
WhatsApp
Email

Registrier dich

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.