Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Search in posts
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Search in posts
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Search in posts

Nachhaltiges Kaffeepeeling – Selbstgemacht

Was machst du eigentlich mit dem Kaffeesatz, der in der Maschine übrig bleibt? Ab in den Müll damit? Nicht mehr! Der vermeintliche Müll eignet sich mit ein paar wenigen zusätzlichen Zutaten perfekt, um ein Peeling für die Haut herzustellen.

 

 

OÖ. Wir können es leider nicht mehr leugnen, der Sommer hat sich verabschiedet und der Winter steht vor der Tür. Sobald es draußen kalt wird, drehen die meisten von uns die Heizung nach oben. Ob im Büro, in der Schule oder in den eigenen vier Wänden, wenn es draußen regnet, stürmt und schneit, soll es daheim kuschelig warm sein. Wenn nur die Haut nicht so sehr leiden würde. Sobald draußen die Temperaturen sinken, produziert unsere Haut weniger Fett und trocknet somit schnell aus. Die trockene Heizungsluft entzieht zusätzlich Feuchtigkeit und verursacht spannen, jucken oder sogar rissige Hautstellen. Um der Haut in dieser schweren Zeit etwas gutes zu tun, eignet sich ein Peeling und das muss gar nicht teuer sein! Mit nur wenigen Zutaten lässt sich ein pflegendes und nachhaltiges Ganzkörperpeeling zusammenmischen.

 

Und so geht’s: 

  • 2 TL Kokosnussöl in einem Topf zum Schmelzen bringen
  • 30g Kaffeesatz und 50g Kristallzucker einrühren
  • 2 TL Mandelöl untermischen
  • 2-3 TL Vanilleextrakt für den Geruch beimengen

Das Ganze kommt dann für 1-2 Stunden in den Kühlschrank und schon kann das Peeling unter der Dusche verwendet werden. Das Peeling einfach sanft einmassieren, kurz wirken lassen und danach abspülen.

 

 

Was bewirkt ein Peeling?

Der grobe Kaffeesatz und Kristallzucker entfernt abgestorbene Hautschüppchen, dadurch fühlt sich die Haut nach dem Peeling wieder weicher an. Außerdem beugen Peelings Hautunreinheiten vor und regen die Durchblutung an. Das Mandel- und Kokosnussöl dient als reichhaltige Pflege, macht die Haut geschmeidig und spendet Feuchtigkeit. Nach dem Peeling ist die Haut besonders aufnahmefähig für Pflegeprodukte, im Winter verwendet man dafür am besten fettreiche Cremen.

Facebook
WhatsApp
Email

Registrier dich

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.